isolabella

Ursprünglich hieß sie nur Isola inferiore (Untere Insel). Damals war es ein Felsen mit wenigen Häusern. 1550 wurde sie dann von der Familie Borromeo gekauft. Die Insel wurde eingeebnet und ein Palast mit einem prachtvollen Garten auf ihr gebaut. Der Garten im Barocken Stil verläuft über 10 Terrassen. Die größte der Terrassen ist 37m groß und befindet sich auf der Höhe des Sees. Von hier aus hat man, wie von einem Achterdeck aus, eine sehr gute Sicht auf den See.
Die Ortschaft auf der Insel besteht aus engen Gassen mit vielen Geschäften, Bars und Restaurants.

Carlo III Borromeo nannte die Insel „Isola Bella“ zu ehren seiner Frau Isabella D’Adda.